Zum Hauptinhalt springen
Alle KollektionenLoslegen!Anforderungen an Digitale Magazine
Wie wird mein Digitalmagazin besonders lesenswert?
Wie wird mein Digitalmagazin besonders lesenswert?
Estefano Labudda avatar
Verfasst von Estefano Labudda
Vor über einer Woche aktualisiert

Mit diesen 7 Tipps gestaltest du dein Digitalmagazin maximal lesenswert.


Das Nutzerverhalten im Web hat besondere Anforderungen und ist abweichend vom Leseverhalten aus der Printwelt. Es ist daher sinnvoll, die Inhalte für dein Digitalmagazin entsprechend aufzubereiten und anzupassen.


Bei gedruckten Magazinen zählt das klassische Seitenlayout, die inhaltliche Rubrizierung sowie vor allem das haptische Erlebnis. Online-Leser:innen schätzen hingegen die Übersichtlichkeit der Start- und Contentseiten, die Abwechslung durch multimediale und interaktive Elemente sowie die überschaubare Textlänge von Artikeln.


Digitalmagazine leben vor allem von aufmerksamkeitsstarken & multimedialem Content

  1. Passende Designvorlagen: Novamag bietet eine Vielzahl an standardisierten Templates, die dir ermöglichen, deine Inhalte optimal darzustellen. Beim Erstellen eines Redaktionsplans ist es daher empfehlenswert, sich vorab in der Software oder unter https://novamag.de/en/design-templates, mit den vorhandenen Designvorlagen vertraut zu machen und deine Materialien damit abzugleichen. Fragestellungen wie “Welche Templates eignen sich am besten für längere Artikel?” oder “Womit können Videos bestmöglich dargestellt werden?”, helfen dir dabei, die richtige Auswahl zusammenzustellen.

  2. Einen klaren Mehrwert herausstellen: Digitalmagazine sollten langfristig gesehen keinesfalls eine 1:1 Übersetzung der Printversion darstellen. Die Inhalte sollten bestenfalls auf das digitale Medium abgestimmt sein, um den Erwartungen der Leser:innen gerecht zu werden. Print ist statisch, digital dynamisch. Von diesem Vorteil solltest du Gebrauch machen, indem du deine Inhalte multimedial anreicherst. Videos, Podcasts, Audiodateien und die Einbindung sozialer Medien erzeugen einen echten Mehrwert bei deinen Leser:innen. Gleichzeitig bietet dir ein Digitalmagazin die Chance, eine völlig neue Zielgruppe für deine Inhalte zu erschließen. Es ist wichtig, sich die Stärken des Mediums bewusst zu machen und sie gezielt einzusetzen.

  3. Komplexität reduzieren: Grundsätzlich sollten Texte kurz gehalten werden, da die Aufmerksamkeitsspanne deiner Leser:innen digital wesentlich geringer ist. Längere Texte müssen sinnvoll aufgelockert werden. Sie können beispielsweise mit Hilfe von Aufzählungszeichen, Zitaten, Zwischenüberschriften oder auch mit der Integration von Medien belebt werden. Zudem ist es möglich, komplexere Inhalte durch die Nutzung von mehreren Inhaltsebenen sinnvoll aufzuteilen.

  4. Hochwertige Medien: Achte auf eine gute Bild- und Videoqualität. Wenn möglich, viel eigenes Bild- und Videomaterial einbinden, statt ausschließlich auf Stockmaterial zu setzen.

  5. Wiedererkennungswert & Übersichtlichkeit: Nutze gezielt deine eigene CI/CD, was die Verwendung von Farben und Schriften betrifft. Digitalmagazine sollten sich stets an einen roten Faden halten. Themenbereiche oder Labels können beispielsweise durch einheitlich definierte Farben, individuellen Schriftarten oder aufeinander abgestimmte Designvorlagen abgegrenzt oder hervorgehoben werden.

  6. Verknüpfung diverser Kanäle: Um Inhalte attraktiv und snackable für deine Leser:innen aufzubereiten, empfiehlt es sich, weitere Medienformate und Kommunikationskanäle direkt in dein Digitalmagazin einzubinden. Social Media Accounts und Beiträge, Video-Content von YouTube oder die Einbindung von passenden Podcasts eignen sich ideal, um deine Inhalte vielseitig und spannend zu gestalten.

  7. Interaktion mit Leser:innen: Feedback-Formulare können gerade zu Beginn ein wertvolles Tool darstellen, um die Bedürfnisse und Wünsche deiner Leser:innen besser zu verstehen und die Digitalmagazine zukünftig zu optimieren. Push-Benachrichtigungen, in welchen Angebote, neue Ausgaben oder aktualisierte Inhalte kommuniziert werden können, eignen sich bestens, um mit Leser:innen in Kontakt zu treten.


Du möchtest direkt loslegen? Erfahre im Artikel "Welche technischen Anforderungen gibt es an die Materialien?" worauf du bei der Zusammenstellung deiner Dateien und Inhalte achten solltest.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?